Sonntag, 19. November 2017

NaNoWriMo - welches Genre hab ich gewählt?

Wenn man sich für den NaNoWriMo registriert, kann man seinen Romantitel eingeben und das Genre auswählen. Einfach so aus Jux und Tollerei (und weil ich wußte, dass dieses Projekt spätestens am 30.11.17 sein Ende findet), habe ich mich für "Romance" entschieden. 
Wer mich kennt weiß, dass ich Liebesromane nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbüchern zähle, aber ach, einmal im Leben kann auch ich versuchen, über meinen Schatten zu springen. 
Voll motiviert schrieb ich los. Es gab eine Ich-Erzählerin und einen Mann, den sie treffen wollte. Aber der Saukerl tauchte einfach nicht auf. Ich schrieb und schrieb, aber erst nach ein paar Tagen ließ er sich blicken. 
"Jetzt geht's los", dachte ich bei mir und schrieb, was die Tasten hergaben. Und was passiert? Der Typ muss natürlich ein Verbrechen beobachten und wird schon nach ein paar Tagen ermordet! Liegt mausetot auf ihrer Couch herum und sie kann sich jetzt mit Polizeibeamten und einer Mordaufklärung herumschlagen. Tststs... 
Aber gut, ich hab's probiert!

Kommentare:

  1. Hahahaha,liebe Doris, mir schreibst Du etwas davon, dass der "tolle Mann" um die Ecke gebracht wird und dann läßt Du das ganze unter Romance laufen.

    Da paßt doch besser Humor! :-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, geplant war eine Romanze, aber wenn der Protagonist es eben vorzieht zu sterben, wird vielleicht doch ein Krimi draus.
      Ein bisschen Sterben gehört aber doch zu jeder großen Liebesschnulze! (siehe Love Story, Romeo und Julia, etc.) :D

      Löschen